Neulich im Notdienst (2)

Wie bei meinem ersten Artikel aus der Reihe „Neulich im Notdienst“, werde ich auch heute eine Begebenheit aus einem Wochenendnotdienst erzählen: gegen 16:00 Uhr klingelt das Telefon, eine jung klingende Männerstimme ist am Apparat.

Landapotheker: „Landapotheke, Herr Landapotheker, guten Tag“

Kunde (aufgeregt): „Hallo hier ist Müller-Meier-Schulze, ich habe gerade gemerkt, dass ich kein Insulin mehr habe und ich fürs Wochenende zu wenig zum Spritzen habe. Kann ich das von Ihnen vorab bekommen und das Rezept nachreichen?“

Landapotheker denkt sich „Wie komme ich aus der Nummer wieder raus“, aber es kommt noch besser.

Kunde: „Und da ist noch ein Problem. Ich kann nicht zu Ihnen kommen. Können Sie mir das Insulin liefern?“

Landapotheker: „Tut mir leid, ich bin alleine hier und ich kann unmöglich weg, weil ich Notdienst habe.“

Kunde: „Oh je, was mach ich denn nun?“

Ich gebe ihm den Tipp sich an seinen Hausarzt zu wenden von dem er glücklicherweise die Handynummer hat. Da kein zweiter Anruf dieses Kunden kam und auch kein Insulinrezept bei mir im Notdienst aufgetaucht ist, gehe ich davon aus, dass der Arzt das Problem lösen konnte.

Merke: vor allem als chronisch Kranker immer auf ausreichende Arzneiversorgung über das Wochenende (und insbesondere über Feiertage wie jetzt z.B. Ostern) denken! Den Notdienst machen viele Apotheker nämlich alleine. Und dann ist der Bringservice, der üblicherweise angeboten wird, natürlich nicht möglich.

Advertisements
Tagged with:
Veröffentlicht in Apothekenalltag, Notdienst
One comment on “Neulich im Notdienst (2)
  1. opatios sagt:

    Ich bin kürzlich erst durch Pharmama’s Blogroll auf die Landapotheke aufmerksam geworden, und dachte mir ich kommentiere das mal besser spät als nie. Ein Vorschlag für jene, die das Medikament unbedingt geliefert bekommen müssen, der Apotheker aber nicht aus dem Haus kann: Der Kunde kann, wenn es eilt, ein Taxiunternehmen mit einer so genannten „Besorgungsfahrt“ beauftragen. Dann holt ein Taxi das Medikament ab und fährt es zum Kunden, der Kunde muss neben dem Geld für das Medikament üblicherweise nur den regulären Taxitarif bezahlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: